≡ Menu

Die 7 Prinzipien nachhaltiger Unternehmen

Es gibt Unternehmen, die frühzeitig Nachhaltigkeit in ihre Strategie und ihre Prozesse aufgenommen haben und nach den Prinzipien nachhaltigen Wirtschaften arbeiten. Und es gibt Unternehmen, die sich skeptisch und eher langsam mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. Zu diesem Ergebnis kommt  ein Forschungsbericht der MIT Sloan Management Review und der Boston Consulting Group.

Was zeichnet die "Embracers", also die Unternehmen, bei denen Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda steht, aus? Es lassen sich sieben Prinzipien feststellen, die nachhaltige Unternehmensführung ausmachen, sagt der Bericht.
 

Die 7 Prinzipien nachhaltiger Unternehmen:

  1. Schnell sein und umsetzen, auch wenn noch nicht zu jedem einzelnen Punkt ausreichend Informationen vorhanden sind. Das dürfte m.E. gerade vielen deutschen Unternehmenen schwer fallen.
  2. Eine langfristige Zielvision gepaart mit kurz- und mittelfristig umsetzbaren Projekten. So wird Nachhaltigkeit langsam greifbar, bringt Erfolge und wird nicht nur als reiner Kostenfaktor wahrgenommen.
  3. Nachhaltigkeit ist Chefsache und muss gleichzeitig auch von den Mitarbeitern getragen und umgesetzt werden (top-down und bottom-up).
  4. Hartnäckig Nachhaltigkeit in alle Strukturen und Prozesse hineinbringen.
  5. Alles messen, um den Fortschritt deutlich zu machen.
  6. Immaterielle Werte richtig bewerten.
  7. Authentisch und transparent sein, sowohl nach innen als auch nach außen.

Ausserdem bestätigt diese Studie nocheinmal, dass für Unternehmen der größte Vorteil von Nachhaltigkeit ein verbessertes Markenimage ist.

Den kompletten Bericht "Sustainability: The 'embracers' seize advantage" können Sie auf der Webseite von MIT Sloan Review kostenlos herunterladen.