≡ Menu

Wie entscheide ich, ob und welche Printwerbung nötig ist?

Einmal habe ich bei einem großen Büroartikel Versand eine Tonerkartusche bestellt, den mein bevorzugter Lieferant Memo gerade nicht vorrätig hatte, ich aber dringend brauchte. Einmal vor gut zwei Jahren. Seitdem bekomme ich gefühlt alle 3 Monate einen fetten Katalog. Mein Verfahren sah bisher so aus: Kunststoffhülle entfernen und Katalog ab ins Altpapier. Nun habe ich dem Unternehmen per Mail mitgeteilt, dass ich kein Interesse an weiteren Katalogen habe.

Da ich ein optimistischer Mensch bin, gehe ich davon aus, dass es genügend Menschen gibt, die immer wieder den alten Katalog entsorgen, aus dem neuen bestellen und sich über das Gratis-Geschenk (Espresso-Maschine, Reisetasche, oder was auch immer) freuen. Somit wäre die aufwändige Werbung für den Versandhändler erfolgreich. Nachhaltig ist aber was anderes.

Auch wenn Ihr Unternehmen kleinere Brötchen bäckt, kommt doch immer die Frage auf, ob und wenn ja, welche Printwerbung sinnvoll und nötig ist.

Die Druckkosten sind in den letzten Jahren dank Sammeldruck der sog. Internetdruckereien derart in den Keller gerutscht, dass es verführerisch günstig ist, mal eben schnell einen Flyer drucken zu lassen.

Bevor Sie Ihre nächsten Broschüren, Flyer oder Folder drucken lassen, stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Erreiche ich mit diesem geplanten Material meine Zielgruppe?

  • Ist der Flyer/Folder etc. das richtige Medium, um meine Ziele zu verfolgen?

  • Passt das Format und der Umfang für meine Zwecke (Versandfähigkeit, Portokosten etc.)?

  • Wie kann ich das Design optimieren, um Papier zu sparen und die Druckplatten optimal auszunutzen?

  • Kann ich Recyclingpapier verwenden?

  • Welche Auflage brauche ich wirklich?

  • Arbeitet meine Druckerei ressourcenschonend? Infos zu nachhaltigen, umweltfreundlichen Druckereien finden Sie in diesem Artikel.