≡ Menu

Was ist eigentlich Nachhaltigkeit?

Der Begriff an sich ist schon sperrig: Nachhaltigkeit. Klingt eher trocken und langweilig und ist mittlerweile durch zu häufigen, unbedachten Gebrauch etwas verwässert. Dabei verbirgt sich dahinter die spannende Frage, wie Leben und Wirtschaften so gestaltet werden können, dass alle Menschen auf allen Kontinenten jetzt und auch künftige Generationen auf dieser Erde gut leben können.

Brundtland-Bericht

Schon in den 1980er beschäftigte sich die Weltkommission mit der Frage nach einer nachhaltigen Entwicklung (Brundtland-Bericht 1987). Die Globalisierung, die Folgen des 11. September 2001, der Klimawandel und jüngst die globale Finanzkrise hat der Frage nach Nachhaltigkeit eine neue Dimension verliehen. Was bedeutet das nun für die Wirtschaft und die einzelnen Unternehmen?

Verantwortungsvolles Umdenken

Ganz klar: Ein Umdenken, ein Neudenken, ein Finden neuer Wege und Herangehensweisen. Nachhaltigkeit kann nicht anhand von Checklisten abgearbeitet werden. Es erfordert ein radikales Umdenken und eine Umstrukturierung vor allem in der Unternehmenskultur. Unternehmenserfolg wird daran gemessen, inwieweit ein Unternehmen neben rein monetärem Gewinn auch seine Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft wahrnimmt. Dabei geht es um die Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte gleichermaßen (Drei-Säulen-Modell oder Triple-Bottom-Line).

Umgekehrte Verhältnisse

Unser jetziges Wirtschaftssystem entwickelte sich in einer Zeit, als Arbeitskräfte rar und natürliche Ressourcen im Überfluss vorhanden waren. Betrachtet man die Voraussagen verschiedener Institutionen bewegen wir uns hin zu einem Zustand, wo das Verhältnis genau umgekehrt sein wird. Und das wird das System grundlegend verändern.

Nachhaltigkeit als Chance

Die Nachhaltigkeitsdebatte ist längst in Unternehmen angekommen. Dort wird sie auch meist als Chance gesehen, nicht als Bedrohung. Denn die Gründe für eine nachhaltigkeitsorientierte Ausrichtung des Unternehmens sind zunächst ganz handfest finanzieller Natur. Eine Umfrage der Economist Intelligence Unit 2008 bestätigt das. Auf die Frage, was sie sich von der Nachhaltigkeitsstrategie erwarten, antworten Führungskräfte:
– neue Kunden gewinnen, bestehende binden (37%)
– Shareholder-Value verbessern (34%)
– Gewinnsteigerung (31%)
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter und die Infos kommen künftig alle 2 Wochen direkt in Ihr Postfach.